News

Hilfskraft dringend gesucht!

Maschinelles Lernen und Monte-Carlo Workshop

Excursion to ERGO Nuremberg

After roughly two years of online events, on 3rd of June, 13 TUM students accompanied by TUM representatives participated in the first of hopefully many more in-person events offered by ERGO: An excursion to ERGO Nuremberg on the topic “Revolutionizing the insurance market: A product life cycle”. Throughout the day, five interesting presentations given by ERGO representatives and a visit of the ERGO call center took place. 

After a very warm welcome at Nuremberg, the first two talks gave an overview over the health insurance products and their calculation. The highlight of these two talks was the presentation of a supplementary dental insurance that can be bought after a claim has happened. Then, John-Paul Pieper, a member of the management board, held a very impressive and informative presentation about sales strategies of ERGO products and was thereafter available for questions during the lunch break in which a delicious buffet was set up. After the break, the students were given a tour of the call center rooms and learned how the utilization of the call center is estimated with the help of call distributions. The last talk was about the use of artificial intelligence within customer service and demonstrated the growing importance of machine learning techniques in the insurance industry.

Moreover, during the event one could feel that both ERGO representatives and TUM students tremendously enjoyed the in-person event and the networking opportunities.

All in all, a successful day! Many thanks to ERGO, the ERGO Activity Team and the TUM Chair of Mathematical Finance for making this event possible!

 

Written by: Katharina Papst, TUM B.Sc. Mathematics student & excursion participant.

Prof. Dr. Matthias Scherer als DAV-Vertrauensdozent bestätigt

Die Prüfungskommissionen der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV) für die Fächer „Versicherungsmathematik“ und „Finanzmathematik und Risikobewertung“ haben im Juni 2022 die Tätigkeit von Prof. Dr. Matthias Scherer als DAV-Vertrauensdozent für die kommenden drei Jahre bestätigt. Damit sind wir weiter in der erfreulichen Lage, auf Basis entsprechender Vorlesungen im Master „Mathematical Finance and Actuarial Science“, Teil-Prüfungen zum Aktuar anerkennen zu dürfen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

11th Conference in Actuarial Science and Finance in Samos

After almost two years of online events and gatherings, one of the first large in-person conferences took place in May 2022 on the Greek island of Samos, namely the 11th Conference in Actuarial Science and Finance organized jointly by University of the Aegean, Katholieke Universiteit Leuven, Kobenhavns Universitet and New York University.

This conference is a well-established bi-annual event bringing together top researchers and practitioners from around the world. At the current edition, three members of the ERGO Center of Excellence in Insurance at the Chair of Mathematical Finance were in attendance, presenting their work on various aspects of actuarial science and finance:

·         Francesco Ungolo presented his work on “Estimation, Comparison and Projection of Multi-factor Age-Cohort Affine Mortality Models” (joint work with Michael Sherris, Len Garces, Yuxin Zhou)

·         Yevhen Havrylenko gave a presentation about “Risk-sharing in equity-linked insurance products: Stackelberg equilibrium between an insurer and a reinsurer” (joint work with Maria Hinken and Rudi Zagst)

·         Gabriela Zeller presented her work on “Optimal price structure of cyber insurance policies with risk mitigation services” (joint work with Matthias Scherer) - awarded 1st Prize of Best Presentation Awards for Young Researchers

Overall, the five-day conference programme included a plethora of interesting talks by top researchers from international universities, yet leaving enough time for in-depth scientific discussions as well as getting to know the island of Samos on a joint excursion.

Best presentation award at the 11th Conference in Actuarial Science and Finance in Samos

The Conference in Actuarial Science and Finance takes place every two years as part of a joint collaboration between the University of the Aegean, Katholieke Universiteit Leuven, Kobenhavns Universitet and New York University. It is a forum for state-of-the-art results in the areas of insurance, finance and risk management, and attracts top academicians and practitioners from every corner of the world.

The scientific committee of the 11th Edition of the conference, held in Karlovasi (island of Samos, Greece) awarded Gabriela A. Zeller, PhD candidate at Chair of Mathematical Finance of the Technical University of Munich, with the 1st prize of the Best Presentation Awards for young researchers. Her joint work with Prof. Matthias Scherer (TUM) titled “Optimal price structure of cyber insurance policies with risk mitigation services” analyses under which conditions it can be profitable for an insurance company to subsidize pre- and post-incident services within cyber insurance policies.

Quant Finance Master’s Guide 2022

Die Professorinnen und Professoren unseres Lehrstuhls arbeiten stets daran, den Masterstudiengang „Mathematical Finance and Actuarial Science“ in internationalen Rankings sichtbar zu machen. Wir freuen uns sehr, dass der Studiengang im Ranking von Risk Magazine  (https://www.risk.net/quantitative-finance/7905251/quant-finance-masters-guide-2022 ) als einziger deutscher Studiengang geführt wird. Ob die TU München tatsächlich die beste deutsche Uni für angehende Quants ist, können Sie auf der Webseite von efinancialcareers (https://www.efinancialcareers.de/nachrichten/2022/05/ist-die-tu-munchen-die-beste-deutsche-uni-fur-angehende-quants ) nachlesen.

apl. Professur an der Technischen Universität München

Auf Vorschlag der Fakultät für Mathematik wurde Herr PD Dr. Aleksey Min im Februar 2022 zum apl. Professor an der Technischen Universität München bestellt. Unser Lehrstuhl gratuliert Prof. Dr. Aleksey Min zu diesem Titel und wünscht weitere Erfolge in Forschung und Lehre.

Lehrpreis Goldener Zirkel im Sommersemester 2021

Auch im Wintersemester 2021/22 verleiht die Fachschaft Mathematik Lehrpreise für herausragende Lehre im vergangenen Semester.

Unser Lehrstuhl darf sich über zwei Auszeichnungen in der Kategorie „Beste Vertiefungsvorlesung“ freuen:

Platz 2: Portfolio Analysis (MA4706) von Prof. Dr. Rudi Zagst und Henrik Sloot

Platz 3: Insurance Mathematics 2 (MA3406) von Prof. Dr. Matthias Scherer und Dr. Markus Wahl

 

SCOR Preis Aktuarwissenschaften 2021

Seit 1996 zeichnet SCOR jedes Jahr die besten akademischen Arbeiten auf dem Gebiet der Versicherungsmathematik mit Jahrespreisen in mehreren Ländern weltweit aus. Diese Preise sollen die Entwicklung der Versicherungsmathematik fördern, die Forschung auf diesem Gebiet anregen und zur Verbesserung von Risikowissen und -management beitragen. Die SCOR Actuarial Awards sind in der Versicherungs- und Rückversicherungsbranche als Exzellenzzeichen anerkannt. Die Jurys der SCOR Actuarial Awards setzen sich aus international anerkannten Forschern und Versicherungs-, Rückversicherungs- und Finanzfachleuten zusammen. Die Gewinner werden aufgrund ihrer Beherrschung versicherungsmathematischer Konzepte, der Qualität ihrer Analysemethoden und der Originalität ihrer Forschung im Hinblick auf wissenschaftliche Fortschritte und potenzielle praktische Anwendungen in der Welt des Risikomanagements ausgewählt. Im Jahr 2021 hat SCOR in fünf Ländern auf der ganzen Welt versicherungsmathematische Auszeichnungen verliehen: Deutschland, Frankreich, Italien, Schweden und die Schweiz. In Deutschland wurde Maria Hinken von der Technischen Universität München für ihre Abschlussarbeit „Lebensversicherungsprodukte mit Kapitalgarantien: Stackelberg-Gleichgewichte zwischen Rückversicherer und Versicherer“ als eine von zwei Preisträgerinnen mit dem SCOR Actuarial Award ausgezeichnet.

Die Masterarbeit von Frau Hinken wurde von Prof. Dr. Rudi Zagst (Lehrstuhlleiter) und Yevhen Havrylenko (Doktorand) am ERGO Center of Excellence in Insurance betreut und erscheint als Teil der dritten Ausgabe der „ERGO Master Series“.

Artikel über Cyber-Versicherung mit FIRM Jahrbuchpreis 2021 ausgezeichnet

Auch in diesem Jahr veröffentlichte das Frankfurter Institut für Risikomanagement und Regulierung (FIRM, e.V.) ein Jahrbuch mit zahlreichen eingeladenen Fachbeiträgen (hier einsehbar: https://www.firm.fm/ ).

Der Beitrag von Gabriela Zeller und Prof. Dr. Matthias Scherer (beide am Lehrstuhl für Finanzmathematik) zum Thema „Die Cyberversicherung: ein integraler Bestandteil des Cyberrisikomanagements“ wurde hierbei von einer FIRM-Kommission mit Vertretern aus Wissenschaft und Praxis mit dem Jahrbuchpreis 2021 ausgezeichnet.

Der Beitrag liefert einen Überblick über den aktuellen Cyberversicherungsmarkt in Bezug auf Produkte und Deckungsarten und erläutert, welche Faktoren die Risikoeinstufung eines Unternehmens und damit die Versicherungsprämie bestimmen. Darüber hinaus werden die Grenzen der Versicherbarkeit von Cyberrisiken beschrieben und der Einfluss von „Silent Cyber“ auf traditionelle Versicherungspolicen hervorgehoben.

Der Preis wurde im Rahmen der hybriden FIRM-Herbstveranstaltung an die Preisträger verliehen.

TopMath Study Award für Ben Spies

Ben Spies, Doktorand am Lehrstuhl für Finanzmathematik und betreut von Professor Rudi Zagst, wurde zum Abschluss des Elite-Masterstudiengangs im TopMath-Programm mit dem TopMath Study Award ausgezeichnet. Der mit 500 Euro dotierte Preis wurde Ben Spies für hervorragende Leistungen in den Modulen des Studiengangs, wo über die Vorträge im Rahmen der Independent Studies und über die Masterarbeit auch aktuelle Ergebnisse seiner gemeinsamen Forschung mit Professor Zagst und Professor Marcos Escobar-Anel einfließen, verliehen.

Preis für gute Lehre der Fachschaft Mathematik

Die Studierendenvertretung der Fachschaft Mathematik hat, basierend auf den Lehrevaluationen, Herrn Prof. Zagst und Herrn Dr. Wahl für die Vertiefungsvorlesung Applied Risk Management, Frau Dr. Fernandez für den Übungsbetrieb zu Insurance Mathematics sowie Herrn Kschonnek für den Übungsbetrieb zu Fixed Income Markets für besonders gelungene Lehre im Sommersemester 2021 ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

Andreas Lichtenstern erhält GAUSS-Nachwuchspreis für herausragende Doktorarbeit

Die Deutsche Gesellschaft für Versicherungs- und Finanzmathematik e.V. (DGVFM) und die Deutsche Aktuarvereinigung e.V. (DAV) haben am 08. Juni 2021 den renommierten GAUSS-Preis und drei GAUSS-Nachwuchspreise für herausragende wissenschaftliche Arbeiten aus der Versicherungs- und Finanzmathematik verliehen. Das hochrangige Expertengremium aus Wissenschaft und Praxis kürt mit den Preisen Facharbeiten, die eine Brücke zwischen wissenschaftlicher Qualität und hoher Praxisrelevanz schlagen.

Andreas Lichtenstern wurde der GAUSS-Nachwuchspreis für seine Dissertation „Optimal Investment Strategies for Pension Funds“ verliehen. „Die besondere Innovation dieser Arbeit liegt darin, dass sie bislang offene mathematische Probleme zu optimalen Investitionsstrategien für Pensionsfonds löst und diese auf das als Nahles-Rente bekannt gewordene Sozialpartnermodell anwendet“, lobt Prof. Müller die Doktorarbeit.

Neu – Tandem Experience Stories

In einem neuen Tandem-Format geben Studierende und Doktorand:innen, sowie Mitarbeiter:innen von ERGO Einblicke in ihren Werdegang und teilen ihre gemeinsamen Erfahrungen, die sie als Teil des ERGO Center of Excellence machen durften. Die Tandem Interviews der verschiedenen Paare finden Sie hier